Herzlich willkommen beim Tierschutzverein Krems

Wir freuen uns über Ihren virtuellen Besuch im Tierheim Krems und dürfen Ihnen hier die 2017 neu gestaltete Homepage präsentieren!

 

Klicken Sie sich durch die einzelnen Bereiche und lernen Sie unsere Tierschutzarbeit kennen. Über Ihren Kommentar im Gästebuch würden wir uns sehr freuen.

 

Das Tierheim Team


Wir suchen ein Zuhause



Neu! Neu! Neu!
Einkaufen in der Pfotenwerkstatt

 

Die Pfotenwerkstatt wird von Obfrau-Stv. Martha Schober betrieben und bietet neben Tipps und Infos auch einen Shop für Tier und Mensch. Der Reinerlös aus dem Online-Shop kommt als Spende dem Tierheim Krems zugute.

 

Wenn Sie also dort einkaufen, unterstützen Sie automatisch das Tierheim Krems.

Hier geht es zur Pfotenwerkstatt.


Der neue Tierheimkalender 2018 ist da!

 

Mit dem Kauf der Kalender unterstützen Sie das Tierheim Krems und haben das ganze Jahr über unsere Vermittlungskandidaten bei sich Zuhause.

 

Die Kalender können auch gerne verschenkt werden!

 

Preise:

1 Stück €   9,-

2 Stück € 15,-

3 Stück €  21,-

4 Stück €  25,-

5 Stück €  30,-

 

Erhältlich direkt im Tierheim. Auf Wunsch kann er auch per Post versendet werden (zzgl. Postgebühr).

 


Max braucht Ihre Hilfe

 

Max ist noch sehr jung und stammt aus einer Beschlagnahme im nördlichen Waldviertel. Er hatte da schon zwei Vorbesitzer und landete bei einem Mann, dem bereits zuvor mehrere Hunde abgenommen wurden.

 

Max hatte also keinen guten Start in seinem Leben und ist trotzdem ein herzensguter Kerl geworden. Er ist einfach nur lieb. Umso härter traf uns die Diagnose:

beidseitiger Einriss der Kreuzbänder und auch Hüftprobleme plagen ihn.

 

Wir haben nun zwei Möglichkeiten: Schmerzmittel bis zu seinem vermutlich sehr frühen Lensende oder eine lebensrettende Operation beider Hinterbeine. Die Kosten für die OP liegen bei ca. 3000 Euro - eine Summe, die für das Tierheim riesig ist. Aber gemeinsam können wir es schaffen!

 

Cirka die Hälfte der Summe haben wir bereits beim Herbstfest sammeln können. Für den Rest bitten wir nun um weitere Spenden, um Max helfen zu können und ihm so ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Das Spendenkonto finden Sie gleich hier links. 

 

Max war bereits in der Tierklinik und wurde für die OP vorbereitet. In der Narkose kamen jedoch Zweifel, ob seine Schmerzen tatsächlich von den Knien ausgehen.

 Es wurde festgestellt, dass sein Steißbein fehlentwickelt ist und sich entzündet. Wir haben bis zur vollständigen Abklärung die für seine OP gesammelten Spenden "eingefroren" und holen uns weitere Meinungen ein.

 

Wir bitten um Verständnis!

 

Bei folgenden Spendern möchten wir uns ganz herzlich bedanken:

Dorfmayer Harald

Wagner Brigitte

Lukas Andre

Hofmann Anna

Wögebauer Helmut

Geitzenauer Gabi

Ellinger Patricia

Paschinger Christina

Hahn Markus

Andrä Kattarina

Steinmaßl Marie-Christin

Wydra Lukas

Stift Daniela

Schmid Sabine

und den zahlreichen anonymen Spender beim Herbstfest

 


Tier des Monats Jänner

Einige unserer Schützlinge haben es besonders schwer ein neues Zuhause zu finden oder müssen dringend vom stressigen Tierheimalltag befreit werden. Diese stellen wir für jeweils einen Monat hier gezielt vor. Sollten sie vorab ein neues Zuhause finden, rückt natürlich das nächste Tier vor.

Shelly ♀; kastriert     

geb. 2015

 

Shelly ist eine scheue Katze, die lange auf einem Bauernhof gelebt hat. Sie kommt mit anderen Katzen gut zurecht, aber Menschen gegenüber ist sie sehr skeptisch. Sie würde sich wieder auf einem Bauernhof sicher sehr wohlfühlen, wo sie nicht bedrängt wird und in aller Ruhe Mäuse jagen und der Hektik entfliehen kann.

 

Sie steht hier stellvertretend für alle scheueren Katzen, die einen Großteil ihres Lebens im Tierheim verbringen müssen, weil die verschmusten Vertreter viel schneller ein neues Zuhause finden.


Aktuelles

Hier können Sie nachlesen, was aktuell im Tierheim und bei Rettungseinsätzen passiert.


Wir bitten dringend um Futterspenden!

 

Die drastisch angestiegenen Zahl aufzunehmender Vierbeiner belastet unsere Finanzen sehr. Die offiziellen Mittel des Landes Niederösterreich reichen bei Weitem nicht für die Betreuung der Tiere aus.

Um Kosten einsparen zu können, sind wir laufend auf Futterspenden angewiesen. 

 

Benötigt werden ganzjährig:

Dosennahrung für Hunde (auch Gastro-Spezialfutter), wobei wir besonders dankbar für hochwertiges Futter sind wie etwa von Animondo, Pure Nature oder glutenfreies Futter wie Premiere Meati Sensitiv (alles bei Fressnapf oder Zooplus erhältlich). Trockenfutter benötigen wir natürlich auch, aber der Bedarf an Dosen ist immer viel höher. Natürlich sind wir auch für Katzennahrung (inkl. Nierdendiät, Renal und Gastro-Spezialfutter) sehr dankbar, auch hier freuen wir uns natürlich ganz besonders, wenn wir auch besonders begehrtes Futter wie Sheeba, Premiere oder Whiskas zumischen können. Kauzeug wie Ziemer oder Rinderstangerl und Leckerlis, frisches Obst (Äpfel, Weintrauben, Erdbeeren, etc.) und Gemüse (Salat, Gurke, Paprika, Karotte, Brokkoli, Paradeiser, etc.), sowie im Sommer frischen Wiesenschnitt (nur hohes Gras), Kräuter (Petersilie, Löwenzahn, etc.), Äste von unbehandelten (ungespritzten) Obstbäumen und Haselnuss, Körner-Futtermischungen (nur in der kalten Jahreszeit) und Heu für unsere Nager.

Spezialfutter und Badesand für Chinchillas, Hamsterfutter und Körnerfutter für Vögel (Tauben, Kanarienvögel, Sittiche, Kleinpapageien).

 

Gerne können Sie auch Nudeln, Extrawurst, Knacker oder (Tiefkühl-)Hühner vorbei bringen. Die Hühner werden für unsere Diätpatienten benötigt. In Extrawurst und Knacker verstecken wir Medikamente. Bei größeren Mengen bitten wir aber vorab um eine kurze Information, da wir Wurst und Tiefkühlware nur begrenzt lagern können.