Vergabe Katzen

Insgesamt beherbergen wir je nach Jahreszeit zwischen vierzig und einhunderzwanzig Katzen. Leider können wir nicht immer alle Samtpfoten auf unserer Homepage präsentieren. Falls Sie also hier nicht fündig werden, besuchen Sie uns einfach im Tierheim. Da die meisten Tiere aus ländlichen Regionen stammen und draußen gelebt haben, sind Wohnungskatzen bei uns eher selten, aber doch immer wieder zu finden. 


Symbolfoto
Symbolfoto

Katzenbabys und Katzenkinder

 

Je nach Saison finden Sie bei uns auch Katzenbabys und Katzenkinder, die ein neues Zuhause suchen. Wir können auf unserer Homepage aber nicht alle vorstellen, da sich die Zu- und Abgänge ständig ändern. Wenn Sie gerne Babys und Jungkatzen ein Zuhause geben möchten, fragen Sie einfach nach und kommen Sie direkt ins Tierheim.

 

Bei der Vergabe von Babys und Katzenkindern achten wir darauf, diese nicht in Einzelhaltung zu vergeben. Katzen sind keine Einzelgänger und Jungtiere lernen voneinander richtiges Spiel- und Sozialverhalten.

 

 


Vergabezimmer


Sydney und Shelby, ♀ kastriert

geb. 5/2017

schwarz/weiß (Langhaareinschlag) und getigert

 

Die beiden Jungkatzen stammen von einer Streunermutter aus Hollabrunn. Die Mutter wurde kastriert und an ihrem Stammplatz belassen. Sydney und Shelby wurden im Tierheim untergebracht.

 

 

Ihr Gesundheitszustand war sehr gut, abgesehen von wenigen Parasiten. Sie sind sehr vorsichtig, wobei Sydney schneller Vertrauen fasst. Shelby braucht da etwas länger. Sie sollen im neuen Zuhause wieder Freigang haben.


Lizzy, ♂ kastriert ?

geb. ca. 2013

rot getigert

 

Lizzy kommt von einem Bauernhof aus der Wachau. Gemeinsam mit 8 Jungkatzen kam sie zu uns. Die Jungtiere konnten rasch vermittelt werden. Lizzy sucht noch Ihre Menschen.

 

Sie ist lieb und zutraulich, aber sensibel, wenn man ihrem Bauch zu nahe kommt. Dies liegt daran, dass sie eine sensible Bauchspeicheldrüse hat. Daher braucht sie auch dauerhaft fettreduziertes Katzenfutter.

 

Lizzy soll im neuen Zuhause wieder Freigang haben. Ob sie andere Katzen mag, müssen wir erst austesten.


Molly, ♀, kastriert

geb. ca. 2012

getigert

 

Molly wurden wegen von Ihrer Besitzerin nach dem Umzug in eine Wohnung abgegeben, da sie unsauber wurde. In ihrem Fall liegt die Unsauberkeit aber nicht am Protest, sondern an einer Nierenerkrankung, die erst bei uns entdeckt wurde.

 

Molly versteht die Welt nicht mehr und daher noch etwas unsicher und ängstlich. Mit etwas Geduld und viel Liebe wird sie aber sicher schnell auftauen. An kurzen Streicheleinheiten findet sie schon Gefallen.

 

Für Molly wünschen wir uns liebe und geduldige Menschen und eine ruhige Wohngegend mit Freigang.


Charlise und Claire, ♀ kastriert

geb. 2010 un 2016

schwarz und schildpatt

 

Diese beiden süßen Damen bettelten gemeinsam bei Tierfreunden um Futter. Da der Winter vor der Türe stand, ersuchte man uns um Aufnahme. Wir haben die Katzen mittlerweile kastriert. Sie sind etwas schüchtern, sind aber gesund und neugierig. Wir suchen einen ländlichen Platz, eventuell auch als Mäusefänger auf einem Reiter- oder Bauernhof.


Mimi, weiblich, kastriert

geb. Sept.2017

 

Mimi stammt wie ihre Schwester Momo aus einer Beschlagnahme.


Momo, weiblich, kastriert

geb. Sept.2017

 

Momo stammt wie ihre Schwester Mimi aus einer Beschlagnahme.


Unser A-Zimmer

Derzeit ist das A-Zimmer nicht besetzt.


Unser B-Zimmer


Zorro ♂ (Bild unten), und Giorgio ♂ (Bild oben)

Prot Nr. 6079 + 6081

geb. 2012

 

Zorro und Giorgio sind vermutlich Brüder und wurden zu Dritt abgegeben. Einen Kater konnten wir bereits vermitteln. Im Tierheim kommen sie leider nicht gut zurecht und sind sehr zurückhaltend, lassen sich aber streicheln. Giorgio gefällt es sogar, wenn er beschmust wird, obwohl er sich erst zurückzieht.

 

Wir würden uns freuen, wenn das Duo zusammen bleiben könnte und im neuen Zuhause nach der Eingewöhnung auch wieder Freigang genießen dürften.


Aronia, ♀ kastriert?

geb. ca. 2012

braun getigert


Unser C-Zimmer


Griselda ♀, kastriert

geb. ca. 2002

getigert

 

Griseldas Besitzer ist verstorben. Da Griselda nicht regelmäßig versorgt wurde, musste sie übernommen werden. Griselda ist Diabetikerin und braucht zwei Mal täglich ihre Insulinspritze.

 

Sie ist sehr verschmust und dankbar für jede Streicheleinheit. Sie sollte im neuen Zuhause zwar Freigang haben, allerdings muss die Futteraufnahme kontrolliert werden, damit sie nicht unterzuckert.


Henry ♂, kastriert

geb. ca. 2002

rot/weiß Langhaar

 

Henry wurde in schlechtem Zustand mit Fellproblemen in Feuersbrunn gefunden. Er wurde bei uns aufgepäppelt und ist etwas eigensinnig. Obwohl er eigentlich ganz zugänglich ist, ist die Medikamenteneingabe bei ihm etwas schwierig.

 

Henry hat eine Zahnsanierung hinter sich und nun keine Zähne mehr. Er soll im neuen Zuhause wieder Freigang haben und wäre auch mit einer älteren Zweitkatze verträglich.


Unser D-Zimmer


Julian ♂, kastriert    

geb. 2012

 

Julian ist ein absoluter entzückender, anhänglicher und verschmuster Kater. Seine Besitzerin kann sich krankheitsbedingt nicht mehr um ihn kümmern. 

 

Julian leidet an Diabetes und braucht  Spezialfutter. Insulin muss nicht mehr gespritzt werden

 

Er teilt sein Zimmer mit seinem Freund Pauli. Es wäre schön, wenn sie gemeinsam einen Platz finden würden. Julian war bis jetzt immer eine Wohnungskatze, Pauli hingegen ein Freigänger.


Pauli ♂, kastriert    

geb. 2012

 

Pauli wurde schwer übergewichtig in Frauenhofen (Horn) gefunden. Er ist eher schüchtern und braucht daher eine längere Eingewöhnungsphase. Mit anderen Katzen kommt er gut zurecht.

 

Wir wünschen uns für ihn ein ruhiges Zuhause in ländlicher Umgebung und geduldige Menschen, die ihm Zeit geben, sich an sie zu gewöhnen und weiter auf sein Gewicht achten. Er ist ein Freigänger.


Unser E-Zimmer


Spyro und Soli ♂, kastriert

geb. 2010

 

Spyro (oben) und Soli (unten) sind Geschwister.  Diese beiden Schönheiten sind schon sehr lange bei uns. Sie hängen sehr aneinander und suchen ein ruhiges Zuhause mit Möglichkeit zum Freigang. Leider sind sie beide sehr schüchtern, doch mit Leckerlis kann man sie aus der Reserve locken.

 

 

Soli

 

Wer schenkt ihnen zusammen Zeit und Geborgenheit, damit sie endlich ein schönes Leben bei liebevollen Menschen führen können?


Falco, männlich, kastriert

 

Falco ist gemeinsam mit Mimi und Momo beschlagnahmt worden.

Während seines Aufenthaltes in der Quarantänestation hat er sich sehr verschmust gezeigt. Im Katzenzimmer ist er noch etwas schüchtern.


Alfons, männlich, kastriert

geb. Anfang 2017

 

Alfons wurde im Raum Tulln krank gefunden. Er wurde bei uns liebevoll gesund gepflegt und sucht jetzt einen Platz mit viel Ansprache.

Seinem Alter entsprechend ist Alfons sehr verspielt, ausgiebige Schmuseeinheiten stehen auch auf der Wunschliste!


Luna, weiblich, kastriert

geb. 2013

 

Luna wurde abgegeben, da sich die Lebensumstände ihrer Besitzer geändert haben und sie sich nicht weiter ausreichend um sie kümmern konnten.


Unser F-Zimmer


Shelly ♀; kastriert    

geb. 2015

 

Shelly ist eine scheue Katze, die lange auf einem Bauernhof gelebt hat. Sie kommt mit anderen Katzen gut zurecht, aber Menschen gegenüber ist sie sehr skeptisch. Sie würde sich wieder auf einem Bauernhof sicher sehr wohlfühlen, wo sie nicht bedrängt wird und in aller Ruhe Mäuse jagen und der Hektik entfliehen kann.

 


Isidor, ♂ kastriert

geb. ca. 2012

getigert mit weiß

 

Isidor wurde in Krems vermutlich angefahren. Er hatte eine offene Gaumenspalte, Lungenblutungen und eine schwere Gehirnerschütterung und musste über mehrere Wochen mit einer Sonde ernährt werden.

 

Trotz der schmerzhaften Erfahrungen ist er ein herzensguter Kater geblieben, der Schmusen über alles liebt. Seine Besitzer haben sich leider nie gemeldet. Er braucht in seinem neuen Zuhause unbedingt wieder Freigang. Isidor und Cruella haben sich im Tierheim angefreundet und würden auch gerne zusammenbleiben.


Cruella, ♀, kastriert

geb. ca. 2016

tricolor gefleckt

 

Cruella wurde in Reith schwer verletzt geborgen. Sie wurde von einem Auto angefahren und hat neben schweren Hautabschürfungen einen Beckenbruch erlitten. Dieser musste aber zum Glück nicht operiert werden.

 

Die süße Glückskatze hat sich von unnahbarem Schüchti zur vorsichtigen Schmuserin entwickelt. Für sie wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause mit Freigang. Cruella hat sich im Tierheim mit Isidor angefreundet und möchte mit ihm auch ein gemeinsames Zuhause finden.


Die folgenden drei Katzen (Hilde, Olesja und Ornella) sind sehr scheu. Für sie suchen wir eventuell Freilaufplätze mt gesicherter Versorgung (Reiterhof oder ähnlich):


Hilde, ♀; kastriert

geb. ca. 2015

getigert mit rot

 

Fundort Edelhof-Zwettl

Hilde mit ihrer neu gewonnenen Freundin Shelly:


Olesja ♀; kastriert

geb. 2017

getigert mit rotem Strich auf der Stirn

 

Fundort: Oberwaltenreith


Ornella ♀; kastriert

geb. 2017

tricolor

 

Fundort: Oberwaltenreith

 

 

 

 

Ornella fühlt sich in ihrem Versteck sicherer als unter Menschen.


Wenn eine Katze neu ins Tierheim kommt, muss sie die erste Zeit in der Quarantäne verbringen. Hier können mögliche Krankheiten und Parasiten erkannt werden und sie werden tierärztlich versorgt. Die Quarantäne ist notwendig, damit keine Krankheitserreger oder Parasiten in die Vergabezimmer eingeschleppt werden. 

 

Katzen, die von ihren Besitzern abgegeben werden, können (nach Freigabe des Tierarztes)  während der Quarantänezeit vermittelt werden. Hier stellen wir diese Tiere vor:


Baghiri, weiblich, kastriert

 

Baghiri ist von ihren Besitzern aus Zeitmangel abgegeben worden.


Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Katzenfamilien vor. Bei Interesse können einige der Kätzchen mit ihreren Mamas schon besichtigt werden.


Cleopatra und ihre Familie: Die vier Babys sind am 25.4.2018 geboren. Es sind ein schwarzes weibliches Kätzchen, eine dreifärbige weibliche Katze und zwei schwarz-weiße kleine Kater.


Abby und 5 Kinder, geboren am 28.4.2018. Die drei roten sind kleine Kater(einer davon sehr hell). Die beiden weiblichen Welpen sind schildpatt und silber getigert. Abby wurde in Eggenburg gefunden.


Felia und 4 Kinder, geboren am 28.4.2018.

1 dreifärbiges Weibchen, 2 schwarz-weiße (1 männlich, 1 weiblich) und 1 schwarzes männliches Tier.


Die scheue Wildkatzenmama mit ihren 3 Kindern, geboren am 27.3.2018. 2 weibliche Kätzchen (schwarz und schildpatt) und ein kleiner Kater (schwarz).

Die scheue Mama wird nach Vergabe der Kleinen wieder freigelassen.


Susi (schwarz) und Strolchi (grau-schwarz gerädert), geboren ungefähr 15.4.2018

Die beiden wurden mutterlos gefunden und werden von Mitarbeiterin Gabi Karch liebevoll aufgezogen bis sie alt genug für eine Vergabe sind.