Vermittlung Hunde

Insgesamt beherbergen wir etwa vierzig Hunde. Wir können aber nicht immer alle Hunde auf unserer Homepage präsentieren. Manche davon sind schon lange bei uns und dürfen bei uns bleiben. Für diese Hunde können Tierfreunde gerne eine Patenschaft übernehmen. Wir ersuchen im Sinne angenehm kurzer Wartezeiten um rechtzeitige telefonische Anmeldung unter 02732-84720 oder per mail unter info@tierheim-krems.at. Bei kurzfristigen Änderungen erreichen Sie uns unter 0664-4020202.

 

Wie eine Vermittlung bei uns abläuft, erfahren Sie ganz genau unter Tiervergabe Wie&Wann.


Gnocchi

Am. Staffordshire Terrier

 männlich, kastriert, geb. 2008

 

Einfach zurückgelassen wurde Gnocci gemeinsam mit seiner Freundin Nana. Er gehörte einem jungen Mann aus Zeiselberg, der bereits einmal wegen Tierquälerei von uns angezeigt wurde.

 

Leider wurde damals kein Tierhalteverbot ausgesprochen und er konnte sich problemlos die beiden Hunde anschaffen, die er in erster Linie zur Vermehrung missbrauchte. Gnocci wurde ausschließlich im Hof gehalten.

Der liebe Rüde ist trotz allem ein großer Menschenfreund geblieben und einfach nur freundlich und anhänglich. Im Tierheim ist die Zeit immer zu knapp, um ihm die Zuwendung zu geben, die er braucht. Gnocci fährt mit dem Auto mit und kann auch stundenweise alleine bleiben. Es wäre schön, wenn wir für ihn ein Rassefreund finden würden, der ihm endlich die schönen Seiten des Hundelebens zeigt.

Für Gnocchi wünschen wir uns ein zu Hause, ohne weitere Hunde.

 


Sheila

Labrador-Mischling

weiblich,  kastriert, geb. 1.10.2009 

 

 

Sheila ist eine äußerst anhängliche und schmusebedürftige Hündin, die bei uns abgegeben werden musste, da ihr das Alleinebleiben über viele Stunden täglich sehr schwer fällt. Sie bindet sich sehr stark an ihre Bezugspersonen und wünscht sich ein Plätzchen, wo sie möglichst viel Zeit an der Seite ihrer Menschen verbringen kann. Mit anderen Hunden kommt sie sehr gut aus.

 

Sheila ist für ihr Alter ausgesprochen fit und liebt ausgedehnte Spaziergänge. Sie geht sehr brav an der Leine und genießt es, wenn man ihr auch Zeit gibt, um zu schnüffeln und zwischendurch zu kuscheln. Die liebenswürdige Hündin fährt sehr gerne mit dem Auto mit und scheint auch das Zusammenleben mit Katzen erlernen zu können.

 


Otto (Foto folgt)

Labrador-Mischling

Rüde, unkastriert

 

Der liebenswürdige, schon ältere Otto ist ständig auf der Suche nach Zuwendung und Liebe. Er genießt Streicheleinheiten und liebt das gemeinsame Spiel. Auf Kinder reagiert Otto sehr freundlich. Auf Spaziergängen ist er brav und gemütlich, auch mit dem Auto fährt er gerne mit. Otto bleibt brav alleine, auch wenn er lieber den ganzen Tag Gesellschaft hätte. Er ist sehr freundlich zu Artgenossen, weswegen er gerne auch als Zweithund vermittelt werden könnte.

Für den großen Hund suchen wir möglichst ein Zuhause mit wenigen Stufen, wo sein Bewegungsapparat nicht unnötig belastet wird.

 

 

 

 


Sora (reserviert)

Husky, geb. 18.6.2015

Hündin, kastriert

 

Die hübsche Huskyhündin hat in ihrem bisherigen Zuhause noch nicht allzu viel kennen lernen dürfen. Spazierengehen an Leine und Brustgeschirr war anfangs sehr ungewohnt für Sora, mittlerweile genießt sie die Entdeckungstouren in den Kremser Weinbergen schon sehr.

 

Auf fremde Menschen geht Sora neugierig zu und auch unbeliebte Aktivitäten wie Tierarztbesuche meistert sie sehr brav. Wir staunen über Soras freundliches, offenes Wesen und ihre große Anpassungsfähigkeit was das turbulente Tierheimleben betrifft und würden uns sehr freuen, wenn sie schon bald auch das Leben in einem Haushalt bei „ihren“Menschen kennen lernen dürfte.


Odin

Husky

Rüde unkastriert

 

Odin ist ein sportlicher und aktiver Zeitgenosse. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge und fährt gerne mit dem Auto mit. Obwohl Odin unbekannten Personen gegenüber anfangs etwas misstrauisch ist und nicht sofort gestreichelt werden möchte, entpuppt er sich seinen Bezugspersonen gegenüber als echter Schmuser. Sobald man sich Odins Vertrauen erarbeitet hat, fordert er Streicheleinheiten ein und präsentiert stolz seine Kuscheltiere.

 

Für den aufgeweckten Rüden suchen wir ein Zuhause in ländlicher Umgebung ohne Kinder.



Jonna

Mischling

weiblich, kastriert, geb. ca. 2015/2016

 

Die schlanke, sportliche Jonna wurde herrenlos aufgefunden. Sie zeigte sich anfangs bei uns sehr ängstlich und dürfte mit Menschen keine guten Erfahrungen gemacht haben. Trotzdem ist Jonna sehr lernfreudig. Sie liebt mittlerweile gemeinsame Spaziergänge mit ihren Betreuern und erkundet aufmerksam die Umwelt.

 

Besonders draußen reagiert Jonna sehr neugierig auf fremde Menschen auch wenn sie weiterhin nicht gestreichelt werden möchte. Hunden gegenüber zeigt sich Jonna aufgeschlossen und verträglich, weshalb wir sie gerne zu einem souveränen Zweithund vermitteln möchten. Sie kann aber auch auf einen Einzelplatz umziehen, wenn sie regelmäßig Kontakt zu ausgeglichenen und selbstbewussten Artgenossen haben kann. Ein Zuhause in einer ruhigen Umgebung mit Garten wäre ideal.

 


Bella

Herdenschutzhund-Mischling

weiblich, kastriert, geb. 9/2016

 

Bella und ihre Tochter Ronja wurden aus Zeitmangel bei uns abgegeben. Für sie suchen wir ein Zuhause, wo sie die Zuneigung und Ansprache bekommt, die sie sich wünscht.

Bella liebt ausgiebige Spaziergänge in ruhiger, ländlicher Umgebung. Ein Garten, wo sie sich frei bewegen kann, wäre eine Bereicherung. Natürlich ist sie auch stubenrein und kann nach einer Eingewöhnungsphase auch ein paar Stunden alleine bleiben. Und sie fährt auch gerne mit dem Auto mit.

 

Bella ist bei uns aufgeschlossen und freundlich gegenüber Menschen. Sie liebt es zu kuscheln. Im Tierheim lässt sich aber schwer abschätzen, ob sie, wie manche Vertreter ihrer Rasse, in einem Zuhause ein territoriales Verhalten zeigen wird. Darum suchen wir für Bella hundeerfahrene Menschen, die bereit sind, sich mit den Ansprüchen und Eigenheiten von Herdenschutzhunden auseinander zu setzen.


Ronja

Herdenschutzhund-Mischling

weiblich, kastriert, geb. 3/2017

 

Ronja und ihre Mutter Bella wurden aus Zeitmangel bei uns abgegeben. Für sie suchen wir ein Zuhause, wo sie die Zuneigung und Ansprache bekommt, die sie sich wünscht.

Ronja liebt ausgiebige Spaziergänge in ruhiger, ländlicher Umgebung. Ein Garten, wo sie sich frei bewegen kann, wäre eine Bereicherung. Natürlich ist sie auch stubenrein und kann nach einer Eingewöhnungsphase auch ein paar Stunden alleine bleiben. Und sie fährt auch gerne mit dem Auto mit.

 

Ronja ist bei uns aufgeschlossen und freundlich gegenüber Menschen. Im Tierheim lässt sich aber schwer abschätzen, ob sie, wie manche Vertreter ihrer Rasse, in einem Zuhause ein territoriales Verhalten zeigen wird. Darum suchen wir für Ronja hundeerfahrene Menschen, die bereit sind, sich mit den Ansprüchen und Eigenheiten von Herdenschutzhunden auseinander zu setzen.

 


Bruno

Schäferhund

männlich, geb. ca. 2012

 

Der aufgeweckte mittelgroße Schäferrüde leidet besonders unter der Situation im Tierheim. Das lange Alleinesein im Zwinger und wenig körperliche und geistige Auslastung machen ihm zu schaffen. Beim Spazierengehen ist er sehr aufmerksam und lernwillig, nimmt immer wieder Blickkontakt auf und wartet nur darauf, dass ein spannendes Leckerliesuchspiel gestartet wird. Offene Autotüren verleiten den hübschen Rüden immer zum Einsteigen, ganz egal wohin es geht, Hauptsache er darf dabei sein. Bruno ist verträglich mit anderen Hunden und eignet sich auch als Zweithund.

 

Da Bruno ursprünglich aus Spanien zu uns gekommen ist, bringt er eine Mittelmeerkrankheit mit, die allerdings gut mit Medikamenten zu behandeln ist und sein Allgemeinbefinden nicht beeinflusst.


Rexy

Mischling

männlich, kastriert, geb. 6.7.2014

 

Rexy ist ein anhänglicher und sehr liebenswerter Rüde, der im Tierheim unter mangelnder Zuwendung leidet. Er möchte am liebsten immer bei seinen Menschen sein. Der Stress des Tierheimlebens, insbesondere das Fehlen einer Bezugsperson, die viel Zeit mit ihm verbringen kann, lastet stark auf Rexy und er wirkt auf Spaziergängen anfangs daher oft überdreht und hektisch.

 

Rexy braucht ein Zuhause bei Menschen, die ihm Spaziergänge und Liebe bieten können und wo er nicht von Anfang an alleine bleiben muss. Ideal wären ruhige Menschen, die seine Nervosität akzeptieren und ihm Geborgenheit schenken, damit er zur Ruhe kommen kann.

 


Sammy

Mischling kniehoch

geb. 2004

 

Als wir den armen Kerl aus einem völlig verwahrlosten Haus retteten, war Sammy von juckenden Kahlstellen und Parasiten bedeckt. Er stank fürchterlich und musste sich ununterbrochen kratzen. Aus Platzmangel haben wir Sammy zunächst im offenen Büro untergebracht, wo ihm der Stress furchtbar zugesetzt hat. Mittlerweile bewohnt er ein eigenes Zimmer und zeigt sich als aufmerksam und wachsam. Wir hoffen so sehr, dass wir für den kleinwüchsigen Rüden ein liebevolles Zuhause findet, wo er doch noch die Sonnenseiten eines Hundelebens kennenlernen darf. 

Sammy hat mit Katzen sein Leben geteilt und kann deshalb auch gerne in einen Katzenhaushalt vermittelt werden.

 

26.9.2018: Sammy zeigt sich heute im Tierheim von seiner fröhlichen und entspannten Seite. Zunächst ein kurzer Spaziergang mit seiner liebsten Kontaktperson, unserer Beirätin Frau Brigitte Wagner, im Therapiegarten zum Fotoshooting,

Unser ehemals grantiger Senior Sammy wird durch liebevolle Betreuung immer fröhlicher. Ein paar Menschen haben sein Vertrauen gewonnen und werden von Sammy akzeptiert.

Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der sich die Mühe macht um einige Male zu uns ins Tierheim zu kommen und sich mit Sammy anzufreunden. Er hätte es sich so verdient, seinen Lebensabend in einem netten Zuhause zu verbringen! Wo sind die Menschen, die sich mit alten Hunden und deren Eigenheiten auskennen? Sammy wartet auf sie und die Zeit läuft...


Filou

Australian Shepherd

männlich, kastriert, geb. 2016 

Filou stammt von einer österreichischen Züchterin. In seinem ersten Zuhause hatte man sicherlich viel zu wenig Erfahrung mit dieser Rasse und nach einer überdrehten Spielsituation kam es zu einem Zwischenfall, als Filou zurechtgewiesen wurde. Der Junghund wurde daraufhin umgehend bei uns abgegeben, da die Züchterin ihn nicht mehr übernehmen oder sich weiter um ihn kümmern wollte.

 

Der hübsche Filou ist ein aufmerksamer und intelligenter Vierbeiner. Er genießt entspannte Spaziergänge mit vertrauten Menschen und beobachtet seine Begleiter stets aufmerksam. Für Filou suchen wir einfühlsame Menschen, die im Umgang mit ihm Ruhe ausstrahlen und ihn beschäftigen, ohne ihn hochzuputschen, die ihm Halt und Sicherheit geben können, sich mit dieser Rasse auseinandersetzen und seine Bedürfnisse befriedigen können. Interessenten müssten sich vor allem Zeit nehme und ihn über einen längeren Zeitraum im Tierheim zu besuchen, um seine Körpersprache kennen zu lernen und schon vor einem Umzug eine gute Beziehung aufzubauen. Einige unserer Mitarbeiter haben dies bereits geschafft und können hier Unterstützung anbieten.

 

Für einen Haushalt mit Kindern ist Filou nicht geeignet.


Gizmo

Mischling

männlich, kastriert, geb. 2011

 

Gismo hatte bisher nicht viel Glück im Leben. Er verbrachte seine ersten Lebensjahre in einer kalten Hundehütte bei alkoholkranken Menschen. Gismo hat sicher nicht viel Liebe und Stabilität erfahren und braucht deshalb Menschen, die ihm Sicherheit vermitteln können. Anfangs zurückhaltend bindet er sich sehr eng an seine Bezugspersonen. Gismo genießt ausgiebige Spaziergänge und das Zusammensein mit seinen Menschen. Er ist zwar nur etwa kniehoch aber trotzdem kein kleiner Hund sondern ein kräftiger und sportlicher Vierbeiner.

 

Mit Hündinnen ist Gismo verträglich, doch sollte es schon eine souveräne und ruhige Partnerin sein, die ihm Sicherheit vermitteln kann. Auch mit Rüden kommt Gismo grundsätzlich zurecht. Für ihn wünschen wir uns ein eher ruhiges Zuhause, gerne ländlich ohne Kleinkinder.

 


Omero ist sehr anhänglich
Omero ist sehr anhänglich

Omero

Mischling

männlich, kastriert, geb. 2013

 

Wunderschön ist der schwarze Kurzhaar-Rüde anzusehen. Er hatte einen denkbar schlechten Start ins Leben, denn seine Vorbesitzerin war durch eine schwere Erkrankung völlig überfordert mit dem kräftigen großen Vierbeiner. Letztendlich verbrachte der Rüde viele Stunden des Tages angebunden und mit einem Maulkorb versehen . Omero hatte viel nachzuholen und brauchte viel Zeit, sich von der Vergangenheit zu erholen.

 

Mittlerweile hat er sich zu einem liebenswerten anhänglichen Vierbeiner entwickelt, der auch gerne mit dem Auto mitfährt und sein anfängliches Misstrauen gegen fremde Menschen zunehmend ablegt. Er ist neugierig auf das Leben und offen für neue Eindrücke. Auf andere Hunde reagiert er freundlich.

 

Es ist jetzt Zeit, nach einem passenden Zuhause zu suchen. Seine Menschen sollten gerne in der Natur unterwegs sein, über einen Garten verfügen und bereit sein, die Arbeit fortzusetzen, die im Tierheim erfolgreich begonnen wurde.

 



Salvatore

Mischling

männlich, geb. 2015

 

Der mittelgroße Vierbeiner lebte in einem turbulenten Haushalt mit zu wenig Rückzugsmöglichkeiten, lauten Kleinkindern und anderen Hunden. Er hat mit Menschen leider nicht nur gute Erfahrungen machen können, da in seinem ehemaligen Zuhause kaum auf seine Bedürfnisse geachtet wurde. So sind ihm Kinder leider bis heute unheimlich.

Anderen Hunden gegenüber begegnet Salvatore je nach Sympathie oftmals freundlich, wenn man ihm etwas Zeit zur Annäherung lässt. Mittlerweile hat er ein paar Hundefreunde gefunden, mit denen er gerne Zeit auf der Wiese verbringt.

Menschen, die Salvatore in sein Herz geschlossen hat, beschreiben ihn als anhänglichen und verschmusten Hund, in dem sehr viel Potential steckt. So überwindet er beispielsweise nach und nach seine Angst vor vorbeirasenden Autos, Motorrädern und Radfahrern. Da Salvatore schnell lernt, kann er mittlerweise bei ausreichender Distanz zu Autos ein Alternativverhalten zeigen, das dann natürlich auch entsprechend mit Lob und Leckerlies beloht wird.

Salvatore ist sehr aktiv und sportlich und ein perfekter Begleiter für Naturfreunde. In ländlicher Umgebung ohne Straßenlärm in unmittelbarer Nähe blüht er auf und genießt ausgedehnte Spaziergänge. Für den hübschen Rüden suchen wir ein Zuhause, wo man ihm Ruhe, Sicherheit und Beschäftigung bieten kann. Er sehnt sich nach Menschen, die ihm ausreichend Zeit geben, um Vertrauen zu fassen.

 


Benji (reserviert)

American Staffordschire Terrier

geb. 2007

 

Der hübsche Rüde wurde uns im Bezirk Hollabrunn als herrnlos gemeldet. Über sein Schicksal können wir nur Vermutungen anstellen. Auf jeden Fall war Benji völlig verunsichert und ängstlich, als er zu uns gebracht wurde. Es dauerte Wochen, bis er zu seinen Betreuern Vertrauen gefasst hatte.

 

Im Tierheim leidet er sehr unter mangelnder Beschäftigung und Zuwendung. Umso mehr freut er sich, wenn er mit seiner Betreuerin spazieren gehen kann - das sind dann seine Highlights vom Tierheim-Alltag, wo er sich unbeschwert und fröhlich zeigt.

Mit Hündinnen kommt Benji gut zurecht und wäre auch als Zweithund geeignet. Auch Rüden gegenüber zeigt er sich nicht aggressiv. Er fährt brav mit dem Auto mit und plantscht im Sommer gerne im Wasser.

Der schwarz-weiße Rüde sucht nach verantwortungsvollen, ruhigen Menschen, die im eine Chance geben wollen. Als Vertreter einer zur Zeit sehr diskriminierten Rasse hat er es schwerer als andere, ein fürsorgliches und liebevolles Zuhause zu finden.

 

Mittlerweile ist Benji leider schon recht lange bei uns. Da er täglich viele Stunden alleine in seinem Zimmer verbringen muss, wird er vermutlich etwas Zeit brauchen, bis er sich an das leben in einem Haushalt mit mehreren Familienmitgliedern gewöhnt hat. Gerne begleiten Benjis Betreuer die Interessenten, sowohl in der Kennenlernphase als auch bei der Eingewöhnung im neuen Zuhause.

 


Robbie

American Staffordshire Terrier

männlich, geb. 2013

 

Robbie wurde im Alter von 8 Monaten herrenlos aufgefunden, weshalb wir über seine Vergangenheit nur spekulieren können. Trotz seiner mutmaßlichen schwierigen Vergangenheit ist er grundsätzlich ein gutmütiger Hund, der aber beim Kennenlernen fremder Menschen oft sehr aufgeregt ist. Bezugspersonen gegenüber zeigt er sich sehr freundlich und anhänglich, zu viel Nähe und aufregende Spiele können ihm aber auch mit

vertrauten Personen schnell zu viel werden.

 

Robbie hat gemeinsam mit seinem Betreuer schon große Fortschritte machen können. Er reagiert freudig auf seinen Namen und kennt einige nützliche Hörzeichen, die den Alltag erleichtern. Er fährt gerne mit dem Auto mit und liebt Spaziergänge in ruhiger Umgebung. Robbies Impulskontrolle hat sich über die Jahre in vielen Situationen stark verbessert und sogar in sehr aufregenden Situationen kann er mittlerweile ein erlerntes Alternativverhalten zeigen.

 

Für Robbie suchen wir ein Zuhause bei Menschen, die das Ausdrucksverhalten von Hunden interpretieren können und bereit sind, auf die Bedürfnisse des sensiblen Rüden einzugehen. Wer dem jungen Rüden eine Chance auf ein stabiles und liebevolles Zuhause geben möchte, wird während des gesamten Prozesses, vom ersten "Beschnuppern" bis einige Zeit nach der Vermittlung von Robbies Betreuern unterstützt. Eine zusätzliche Zusammenarbeit mit einem Hundeverhaltenstherapeuten wäre von Vorteil.

 



Ricky

Mischling

männlich, kastriert, geb. 04/2010

 

Der hübsche mittelgroße Ricky wurde bei uns abgegeben, da seine Vorbesitzer mit ihm nicht zurechtgekommen sind. Bei uns hat er Vertrauen zu ein paar Bezugspersonen gefasst, die mit ihm auch gut umgehen können.

Auf Spaziergängen ist Ricky freundlich und auch mit Hündinnen kommt er gut zurecht. Generell haben wir den Eindruck, dass er  sich Artgenossen gegenüber sozialkompetent zeigt. Ricky wünscht sich ein ruhiges Umfeld ohne Kinder, gerne auch als Zweithund. 

 

Für Ricky suchen wir Menschen, die Hundeerfahrung haben und in der Lage sind, einen Hund souverän zu führen. Interessenten müssen bereit sein, ihn über längere Zeit im Tierheim besuchen, um zu ihm eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. 

 



Luki (reserviert)

Schäferhund

männlich, geb. 25.12.2011

 

Luki hat schon mehrere Platzwechsel hinter sich gebracht bevor er zu uns ins Tierheim gekommen ist. Leider hat er dabei nicht nur Gutes erlebt.

Luki bindet sich sehr an seine Bezugspersonen und ist, ganz Schäferhund, begeistert dabei, wenn er mit seinen Menschen schöne Erfahrungen machen kann.

Er fährt gerne mit dem Auto mit, hat große Freude an längeren Spaziergängen und liebt es im Wasser zu plantschen.

Anderen Hunden gegenüber ist er, bedingt durch seine Vergangenheit, eher unsicher.

Wir suchen für Luki Menschen mit Hundeerfahrung, die bereit sind, ihn über einen längeren Zeitraum zu besuchen und kennenzulernen. Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Ein Zuhause in einer ruhigen Gegend wäre für den schönen Rüden sicher ideal.


Donna

Schäfermischling

weiblich, kastriert, geb. 07-2015

 

Donna ist eigentlich ein Traumhund, freundlich zu Menschen und verträglich mit Artgenossen. Sie ist sehr anhänglich und genießt die Nähe zu ihren Menschen. Wir würden einen Platz mit Garten für sie bevorzugen.

Ist bereits ein Hund vorhanden, muss die getrennte Fütterung gewährleistet sein, da Donna ausschließlich bei Futter unfreundlich auf Artgenossen reagiert. Das wäre aber auch kein Wunder, da sie völlig auf sich allein gestellt ihre acht Welpen durchbringen musste.

 

Vermutlich wurde sie trächtig ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Alle Welpen wurden bereits vermittelt.



Mo

Mischling

männlich, kastriert, geb. ca.2014

 

Mo ist ein mittelgroßer Mischlingsrüde, der als Fundtier zu uns gebracht wurde. Er braucht etwas Zeit, um Vertrauen zu fremden Menschen zu fassen und möchte nicht allzu gerne gestreichelt werden.

 

Bei einem Röntgen wurde festgestellt, dass der junge Rüde Spondylarthrosen hat, weshalb wir vermuten, dass er zu festes Streicheln als unangenehm erlebt. Mo geht aber keineswegs lahm oder hat keine Freude an Bewegung, im Gegenteil, er liebt Spaziergänge, flitzt gerne auch mal überschwänglich über die Wiese und fährt gerne mit dem Auto mit, um neue Strecken zu erkunden. Trifft man andere Hunde beim Spaziergang, so trabt Mo meist mit etwas Abstand vorbei, solange sie ihm nicht allzu nahe kommen oder ihn verbellen. Er zeigt bei uns kaum Interesse am direkten Kontakt mit anderen Hunden.

 

Momentan üben wir mit Mo das Bürsten, was bei seiner Fellpracht auch mal ziepen kann. Trotzdem funktioniert es schon sehr gut und er lässt mittlerweile auch Berührungen an heikleren Körperstellen zu.

 

Für den lernfreudigen Rüden suchen wir ein Zuhause in ländlicher Umgebung bei Menschen, die im Zeit geben, um Vertrauen zu fassen und weitere Fortschritte zu machen. Kinder sollten nicht im selben Haushalt leben.


Lady (reserviert) 

Dackel-Mix

weiblich, kastriert, ca. 2-3 Jahre

 

Lady ist eine kleine, aufgeweckte Dackeldame. In ihrem Leben hat sie bisher nicht viel kennengelernt. Neugierig entdeckt sie gerade die Welt und genießt lange Spaziergänge im Grünen, wo sie immer weider neue Sachen kennenlernt. Sie ist anfangs sehr schüchtern, aber sobald sie einmal vertrauen gefasst hat, ist sie sehr anhänglich und möchte gerne überall dabei sein. Lady kuschelt sehr gerne.

 

Katzen oder andere Kleintiere kennt sie nicht. Auf andere Hunde reagiert sie freundlich.

 

Für Lady wünschen wir uns ein ruhiges zu Hause in ländlicher Umgebung.


Juju

Staffordshire Terrier

weiblich, 11 Jahre

 

Juju sucht ein ruhiges zu Hause, wo sie ihren Lebensabend mit ihren Menschen genießen kann. Sie ist eine ruhige, verschmuste Hündin. Juju genießt langsame und gemütliche Spaziergänge und möchte am liebsten immer dabei sein. Die Kinder, die im Haushalt leben sollten schon etwas älter sein.

 

Katzen kennt Juju nicht. Mit Hunden ist Juju je nach Sympathie verträglich.


Ates (Text folgt)

Pitbull

männlich, kastriert, 2 Jahre


Flecki

Papillon Mischling, weiblich

 

Unsere Flecki kam vor einigen Monaten, völlig verängstigt, als Fundhund zu uns ins Tierheim. Flecki musste schlimmes erlebt haben. Sie ließ sich von niemandem anfassen und versteckte sich die ganze Zeit. Geduldig verbrachten die Pflegerinnen viele Stunden bei der kleinen Maus im Zimmer, um ihr Vertrauen zu gewinnen.

Nach vielen Wochen hat es wohl plötzlich "klick" gemacht und wir haben wir es nun endlich geschafft. Flecki blüht langsam auf. Sie liebt es in ihrem Garten zu laufen und Leckerlis zu suchen. Mit ihren Betreuerinnen kuschelt sie sogar.

Spazieren gehen kann Flecki noch nicht, dass wird mit viel Übung aber auch noch klappen.


Für Flecki wünschen wir uns ein ruhiges zu Hause, in ländlicher Umgebung, wo sie gemeinsam mit ihren Menschen die Welt kennenlernen darf. Auch ein souveräner Zweithund darf im neuen zu Hause gerne vorhanden sein.


Ida

Mischling

weiblich, 3 Jahre

 

Die schüchterne Ida kam aus leider nicht so schönen Verhältnissen zu uns. Viele Dinge machen ihr noch Angst. Laute Geräusche findet sie gruselig. Sobald sie jemanden aber kennt ist sie sehr verschmust und anhänglich und wenn sie Angst hat sucht sie Schutz bei ihren Menschen. Ida geht sehr gerne Spazieren, dabei hat sie sehr viel Freude. Für sie wünschen wir uns ein ruhiges, ländliches zu Hause, gerne auch mit einem souveränen Zweithund. Ida braucht Menschen die ihr Sicherheit und Geborgenheit geben und mit ihr gemeinsam die Welt erkunden.