Aktuell

Hier können Sie nachlesen, was aktuell im Tierheim und bei Rettungseinsätzen passiert:

Liebe TierfreundInnen, bitte besucht uns auch auf Facebook, wo Sie täglich das Neueste über unsere Arbeit nachlesen können. 


Oktober 2018


6.10.2018: Zwergi passt auf!

 

Der kleine Fundhund aus Krems hat heute wieder seine Pflegemama, unsere Mitarbeiterin Gabi Karch, ins Tierheim begleitet. Während Frau Karch sich um ihre Schützlinge, unsere Katzen, gekümmert hat, war der kleine Knopf wie schon gewohnt im offenen Büro untergebracht und hat (wenn er nicht gerade geschlafen hat) sehr aufmerksam das Geschehen beobachtet. Früh übt sich, was einmal ein richtiger Wachhund werden will! :-)


4.Oktober WELTTIERSCHUTZTAG

 

Am 4.Oktober wird international ein Tag begangen, an dem auf das Leid der Tiere hingewiesen wird.

An diesem Tag wird der Namenstag von Franz von Assisi (1182-1226), dem Schutzpatron der Tiere und der Natur gefeiert.

Auf der ganzen Welt werden Tiere durch den Menschen gequält, benutzt, ausgenutzt. Durch Umweltzerstörung wird die Lebensgrundlage vieler Tiere zerstört. Nur wenn wir alle zusammenhalten und zusammenarbeiten wird es gelingen, die Situation für unsere Mitgeschöpfe zu verbessern!

Jeder einzelne kann dazu beitragen! Durch bewussteren Umgang mit den uns anvertrauten Tieren und der Umwelt, sowie mit bewusstem Konsumverhalten kann die Welt ein kleines Stück verbessert werden. Die Tiere werden es Ihnen danken!


2.10.2018: Grüße von Lisi!

Wir freuen uns immer, wenn wir Post von unseren ehemaligen Schützlingen bekommen! Auf dem Foto  sieht man Lisi, die hübsche orangefarbene Kanariendame ganz links im Kreise ihrer neuen Gefährten.


2.10.2018: Und noch mehr Nachwuchs im Tierheim!

Die hübsche Katzenmama wurde wenige Tage vor der Geburt ihrer Babys aus schlechter Haltung befreit und hat nun bei uns ihre Kätzchen zur Welt gebracht. Auch diese Familie ist noch von der Umwelt abgeschirmt und noch nicht zu besichtigen.


2.10.2018: Neue Fotos von unseren Kaninchenbabys !


September 2018


26.9.2018: Entspannungstag für Sammy! :-)

Zunächst eine Runde im Therapiegarten mit Streicheleinheiten seiner Lieblings-Vertrauensperson, unserer Beirätin Brigitte Wagner, ein paar "Wellness-Wuzel-Einheiten" im hohen Gras und Entspannung in der milden Herbstsonne. Anschließend mit dem Auto ein Ausflug mit ausgiebigem Spaziergang.


21.9.2018: Es gibt Nachwuchs im Tierheim

Vor ungefähr einer Woche wurden uns zwei männliche Zwerg-Widderkaninchen als Abgabetiere gebracht, Tom und Jerry. Bei der Erstuntersuchung durch unseren Tierarzt stellte sich heraus, dass erstens Jerry ein Mädchen und zweitens die hübsche Dame auch noch in anderen Umständen ist. In der Nacht von 19. auf 20.9. sind bei uns fünf kleine Kaninchen zur Welt gekommen. Eines der Babys ist allerdings viel kleiner als seine Geschwister. Wir hoffen, dass alle kleinen Zwerge es schaffen und groß werden. Die Mutterstube ist zurzeit noch abgeschirmt um die Kaninchenmama nicht zu beunruhigen. Wir bitten um Verständnis, dass die Familie noch einige Zeit nicht zu besichtigen ist. Auch Reservierungen werden noch keine entgegengenommen. Wenn es so weit ist, werden wir die Familie auf der Vergabeseite präsentieren.

Auf Foto Nr. 1 ist Papa Tom zu sehen, auf dem 2. Foto die Mama Jerry und das dritte Foto haben unsere Mitarbeiter bei einem kurzen Kontrollblick in die Kinderstube gemacht.

23.9.2018: Leider ist das kleinste der Babys mittlerweile verstorben!

27.9.2018:

Die Kleinen sehen nun schon wie Kaninchen aus! :-)


21.9.2018: Tag der Sachspenden

Neben der unten erwähnten großen Futterspende haben wir noch eine komplette Wohnlandschaft und eine größere Menge an Decken und Badetüchern  von verschiedenen privaten Spendern bekommen. Wir möchten uns auch dafür sehr herzlich bedanken. Es macht immer Freude, wenn wir unseren Schützlingen die Zimmer gemütlicher gestalten können!


21.9.2018: Große Futterspende

Wir danken der Firma Leitzinger Bau aus Michelhausen und dem Fimenchef Herrn Bmst. Ing. Jörg Leitzinger  für die Spende einer ganzen Palette Hundefutter! Unsere Schützlinge werden es sich schmecken lassen!


21.9.2018: Gina alleine unterwegs:

Diese kleine Hündin wurde von einer aufmerksamen und tierlieben Familie alleine auf der Straße herumirrend gefunden und zu uns gebracht. Da die kleine Maus gechippt UND registriert war, konnten die Besitzer rasch informiert werden. Es stellte sich heraus, dass sie bereits über 15 Jahre alt war und offensichtlich noch sehr unternehmungslustig ist. Sie hat einen unbewachten Augenblick ausgenutzt um aus der offenen Haustüre zu marschieren und spazieren zu gehen. Ein Danke den aufmerksamen Findern,  dass sie sich um die kleine Maus so fürsorglich  gekümmert haben!!


21.9.2018: Verletzter Schwan

Dieser Schwan wurde mit verletztem Bein und flugunfähig geborgen. Nach kurzem Zwischenaufenthalt bei uns wurde er von unseren Mitarbeitern nach Gföhl in die Tierarztpraxis von Dipl.Tzt. Ingo Mai gebracht, wo man sich immer sehr engagiert um Wildtiere bemüht.


17.9.2018: Tierschutzfall Fundhündin Kalis

Ein trauriger Tierschutzfall beschäftigt uns zurzeit. Die Staffhündin auf dem Foto kam als Fundhund zu uns. Es stellte sich heraus, dass die Hündin schon mehrere Plätze hinter sich hat. Auf einem der Plätze wurde sie gedeckt. Wir versuchen gerade die genauen Details zu ermitteln bzw was mit den Welpen der Hündin passiert ist. Weitere Informationen und Fotos siehe auch auf unserer Facebook-Seite.


17.9.2018: Post von ehemaligen Schützlingen

Wir freuen uns immer, wenn wir Nachrichten von unseren ehemaligen Schützlingen bekommen. So haben wir ein nettes Foto von Pezi und Mandy bekommen, die 2016 an ein nettes Zuhause vermittelt wurden und denen es sehr gut geht. (Bild 1). Auch von unserer lieben Hündin Ria, die erst vor kurzem vermittelt wurde, haben wir schon erste Fotos bekommen. Sie hat ein Zuhause bei einer sehr lieben Familie gefunden und sich dort sofort wohl gefühlt! (Bild 2)


13.9.2018  Janni

Bei Janni wurde vor einiger Zeit ein bösartiger Tumor festgestellt, der operativ entfernt wurde. Da Janni bedingt durch seine Vorgeschichte (er wurde aus schlechter Haltung halb verhungert gerettet) fremden Menschen gegenüber sehr misstrauisch und manchmal unfreundlich ist, haben wir uns gegen eine Bestrahlungstherapie entschieden. Als Alternative bekommt er nun eine Misteltherapie. Diese kann bei uns im Haus durchgeführt werden und bedeutet so am wenigsten Stress für den alten Hundeherren.

Auf den Bildern unten sieht man ihn mit seiner vertrauten Freundin, unserer Mitarbeiterin Katrin, nach Start der Injektionskur. Wie leicht zu erkennen ist, scheint ihn die erste Injektion nicht sehr beeindruckt zu haben. Wir hoffen, dass dies so bleibt! Wir würden uns freuen, wenn wir bei den Kosten für die Therapie finanziell unterstützt werden (Kennwort: JANNI) und möchten uns auch gleich bei denen bedanken, die nach unserem FB-Aufruf so nett gespendet haben!


13.9.2018

Die geschwächte Wachtel, die bei uns vom Finder abgegeben und von uns Fipsi genannt wurde, wurde zunächst von Tierarzt Ingo Mai in Gföhl versorgt (Wie immer wurde für Wildtiere nichts verrechnet! Danke schön!), anschließend wurde sie in die Vogelauffangstation von Alois Sisa gebracht. Dort wird sie gesund gepflegt und wenn möglich wieder freigelassen.

Ebenfalls zu Alois Sisa übersiedelt ist unsere Taube Wilhelm (Willi). Willi kann dort so lange mit anderen Tauben bleiben, bis er ebenfalls wieder voll flugfähig ist. Er dürfte einem Angriff eines Beutegreifers entkommen sein, da seine Schwanzfedern größtenteils fehlen.


11.9.2018:

Auf Kurzbesuch im Tierheim war diese entzückende junge Katze. Sie wurde in Krems gefunden, glücklicherweise rasch wieder von den Besitzern abgeholt!


6.9.2018 - Katzen in Not:

Die beiden Katzen auf den unteren Bildern ( Sammy - schwarz; Jeanny - dreifärbig) suchen nach dem Tod ihrer Besitzerin ein schönes, liebevolles Zuhause. Beide sind 14 Jahre alt und kastriert. Sie werden zurzeit noch in ihrem alten Zuhause betreut. Es wäre aber schön, wenn sie von dort direkt in ein neues Heim übersiedeln dürften. Wer hat Platz für zwei Senioren, die Freigang gewohnt sind, und möchte sie aufnehmen?

Auskünfte unter 0680/4039306.


5.9.2018; Wieder einmal ein Hund auf Kurzaufenthalt im Tierheim: Dieser Rüde wurde gefunden und war gechippt, aber nicht registriert. Aus diesem Grund war es uns leider nicht möglich den Besitzer rasch ausfindig zumachen. Glücklicherweise hat er sich in der Zwischenzeit bei uns gemeldet.


2.9.2018:

Der September fängt für uns mit einem kleinen Wunder an! Bärli und Luna wurden von zwei sehr netten Paaren nach Deutschland geholt. Der alte Bärli kommt zu Lunas Schwester und Luna zu einer befreundeten Familie. Die tierlieben Menschen sind extra zwei Mal aus der Gegend von Aachen nach Krems gekommen. Das erste Mal zum Kennenlernen und das zweite Mal um die beiden abzuholen!!

Wir möchten uns bei allen bedanken, die hier mitgeholfen haben, dass die Geschichte doch noch ein gutes Ende gefunden hat! :-)


August 2018


30.8.2018:

Auf Kurzbesuch im Tierheim war dieser entzückende unternehmungslustige Dackel. Glücklicherweise hat sich sein Besitzer gemeldet. (Anmerkung: Der Hund war leider, wie viele andere auch, gechippt, aber nicht registriert.)


26.8.2018: Wir möchten uns recht herzlich für die drei gespendeten Rasenmäher bedanken! Sie werden uns gute Dienste erweisen und uns helfen die Hundeausläufe und den Therapiegarten zu pflegen! Einer der Spender, Herr Johann Fuchs, hat sein spendiertes Gerät auch noch mit einer großzügigen Geldspende verziert! Danke im Namen unserer Tiere!


21. und 22.8 2018:

Wir haben von mehreren Damen großzügige Futterspenden erhalten, für die wir uns herzlich bedanken!

Siehe auch unter "Spenden/Sponsoren".


20.8.2018: Diese Katze wurde heute in Unterbergern gefunden. Wer kennt oder vermisst sie?


15.8.2018 Glück gehabt!

 

Glück gehabt hat diese 18 Jahre alte Katze. Sie wurde stark geschwächt in einem Weinkeller in Schiltern gefunden und von der Waldviertler Tierrettung zu uns gebracht. Hier wurde sie zunächst mit Infusionen versorgt. Kurze Zeit später haben sich bereits die Besitzer gemeldet, die ihren Liebling schon verzweifelt gesucht haben.

Danke, an alle die mitgeholfen haben, dass dieses Abenteuer gut ausgegangen ist!


15.8.2018: Katzenkinder zu vergeben!

In unserem Kindergarten gib es aktuell wieder einige kleine Kätzchen, die auf ein schönes neues Zuhause warten! Bei Interesse melden Sie sich bitte während unserer Öffnungszeiten bei uns im Tierheim. Die Kätzchen, die aktuell zur Vergabe sind, können gerne besichtigt werden!


15.8.2018: Update zu den ausgesetzten Kaninchen von Rastenfeld

Das Kaninchen, das Anfang August bei Rastenfeld ausgesetzt wurde und von der Brücke gestürzt ist, wurde tot aufgefunden, wie uns mitgeteilt wurde. Liebes Kaninchen, wir hoffen, dass es Dir gut geht, dort wo Du jetzt bist!

Sein Gefährte, der von der Waldviertler Tierrettung zu uns gebracht wurde, hat sich mittlerweile bei uns gut eingelebt. Er wurde Eddie getauft und ist sehr zutraulich!


15.8.2018: Kater Mucki auf Kurzaufenthalt im Tierheim

Kater Mucki hat sich sein Zuhause selbst ausgesucht. Die tierliebe Dame, bei der sich der Kater häuslich eingerichtet hat, hat ihn zunächst wochenlang versorgt. Nun wohnt er für kurze Zeit bei uns, wird hier kastriert und darf anschließend wieder in seine "Wahlheimat" zurückkehren.


12.8.2018: Kurzaufenthalt im Tierheim

Der Sonntagsspaziergang endete für diese entzückende kleine Katze im Tierheim. Glücklicherweise haben sich die Besitzer gemeldet und die kleine Maus konnte nach wenigen Stunden wieder nach Hause!


11.8.2018: Grüße von Franz-Ferdinand

Unser Opa Franz-Ferdinand lebt seit einigen Wochen in einem wunderschönen Zuhause bei lieben Menschen mit 2 großen Hunden, Katzen und Hühnern und einem großen tiergerechten Garten und freut sich dort seines Lebens! Wir freuen uns mit ihm!!! :-)


8.8.2018: Beschlagnahme von 2 Katzen:

Zwei Katzen, die in Krems in einem heißen Badezimmer eingesperrt, ohne Futter und Wasser zurückgelassen wurden, wurden heute mit Hilfe des Amtstierarztes befreit und befinden sich jetzt bei uns im Tierheim.


7.8.2018: Kurzausflug ins Tierheim

Diese kleine Hündin wurde in der Nacht von 6.auf 7.8. in Horn aufgegriffen. Sie war läufig und anscheinend auf der Suche nach einem passenden Gefährten.

Die kleine Maus war zwar gechippt, aber leider nicht registriert. Glücklicherweise hat sich ihre Besitzerin gemeldet!


5.8.: Die beiden beschlagnahmten Hunde Bärli und Luna wurden nun vollständig von ihrem ungepflegten Fell befreit. Nun sieht man noch deutlicher in welchem schlechten Ernährungszustand die beiden sind! Die beiden liebenswerten Hunde wurden offenbar schon längere Zeit vernachlässigt!


5.8.2018: In der Nacht von 4. auf 5.8.2018 wurden auf der Landstraße in der Nähe von Schiltern diese 3 Katzenbabys von einer aufmerksamen Tierfreundin gefunden, eingefangen und ins Tierheim gebracht, wo sie von Obfrau Nina Zinn-Zinnenburg entgegengenommen und versorgt wurden. Vermutlich wurden die drei ausgesetzt.

Danke der Tierfreundin, die sich um die drei so bemüht hat!!


3.8.2018: 2 Kaninchen ausgesetzt

Am 3.8. am Abend wurden von einem unbekannten Paar bei Rastenfeld an einem Parkplatz kurz vor der Brücke 2 Kaninchen ausgesetzt. Beim Versuch, die beiden zu fangen, stürzte eines der Kaninchen von der Brücke. Das zweite konnte sich zunächst verstecken und wurde am 4.8. von der Waldviertler Tierrettung eingefangen und zu uns ins Tierheim gebracht. Wir danken allen, die sich für die beiden Tiere eingesetzt haben!


Juli 2018


30.7.2018: Labradordame auf Kurzbesuch im Tierheim

Eine entzückende Labradorhündin wurde Sonntag (29.7.) am Abend ohne menschliche Begleitung gefunden und schließlich von der Polizei eingesammelt. Da die freundliche Hündin nicht gechippt war und die Besitzer daher nicht verständigt werden konnten, musste sie eine Nacht bei uns im Tierheim verbringen bis sie am Montag von ihrer Familie wieder abgeholt wurde.


27.7.2018: Beschlagnahme von 2 Hunden

Die beiden Hunde, ein Neufundländer-Rüde und eine Neufundländer-Mischlingshündin, wurden auf einem Reiterhof in einer Pferdebox gehalten, da die Hündin angeblich gegen die Pferde aggressiv war. Beide Tiere waren bei ihrer Abholung verwahrlost und unterernährt.


Katzenmutter mit 3 Welpen zurückgelassen:

Diese zarte und offensichtlich noch sehr junge Katze wurde mit ihren 3 Kindern von herzlosen Menschen bei einem Umzug einfach zurückgelassen und ihrem Schicksal überlassen. Die kleine Katze ist sehr scheu. Ihre Babys sind glücklicherweise etwas offener ihrer Umwelt gegenüber. Bei uns kann die Katzenmama nun in Ruhe ihre Kätzchen großziehen.


20.7.2018 Beschlagnahme von mehreren Katzen:

8 erwachsene Katzen, darunter auch unkastrierte weibliche und männliche Tiere, sowie 3 Katzenbabys wurden vom Amtstierarzt mit Hilfe der Polizei beschlagnahmt und befinden sich nun bei uns im Tierheim.

 


16.7.2018:

Stevie freut sich über eine nette Weingartenrunde mit 2- und 4-beinigen Freunden! :-)


9.7.2018:  "Wildkatzen"

 

Der Kater, der am 1.6.2018 von der Freiwilligen Feuerwehr Palt in einer aufwändigen Rettungsaktion aus einem Schacht befreit wurde, befindet sich noch bei uns im Tierheim. Er wurde in der Zwischenzeit kastriert und, da sein Fell (halblanghaar) bei seinem unfreiwilligen Aufenthalt im Schacht gelitten hat, auch geschoren. Von Menschen will er nach wie vor überhaupt nichts wissen und wird daher wahrscheinlich an geeigneter Stelle wieder ausgelassen werden, sobald er wieder fit dafür ist.

Die beiden jungen Kater (ungefähr 12 Wochen alt) wurden vor wenigen Tagen bei uns abgegeben. Sie befinden sich zurzeit bei uns im Quarantänestall und benehmen sich bei Annäherung eines Zweibeiners wie große Tiger. Wir hoffen, dass es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelingt, den beiden zu zeigen, dass Menschen auch nett sein können, sodass sie an geeignete Plätze vergeben werden können.


2.7.2018: Gleich 2 verletzte TURMFALKEN wurden uns heute gebracht. Das Tier auf dem ersten Foto wurde in Traismauer gefunden, der zweite Falke (Foto 2) in Krems beim Bahnhof. Ein DANKE den Findern, die sich um die Tiere gekümmert haben!

Wir haben die Tiere in die Tierarztpraxis von Dipl. Tzt. Ingo Mai nach Gföhl gebracht, wo man sich immer routiniert und aufopfernd um verletzte Wildtiere kümmert.


Juni 2018


Diese "4-Hand-voll-Katzen" (3 schwarz, eines getigert) wurden am 17.6. mutterlos gefunden. Eines der schwarzen Kätzchen ist ein besonders zartes. Das Quartett wird von unserer Mitarbeiterin Gabi Karch liebevoll aufgezogen bis es alt genug für eine Vermittlung ist.

 

 

Ebenfalls in den letzten Tagen mutterlos gefunden wurden die beiden Geschwistergruppen auf den unteren Fotos. Sie können aber glücklicherweise schon selbständig fressen und beginnen die Welt zu entdecken.


"Chico":  Dieser entzückende junge Mischlingsrüde (eventuell Yorkie-Mix) wurde bei uns als Fundhund abgegeben, es gibt aber große Zweifel an der Geschichte. Er dürfte vermutlich einfach "überflüssig" gewesen sein. Da wir zurzeit aus allen Nähten platzen, wurde der Hund netterweise vom Tierheim Schlosser übernommen.

Update August 2018: Der kleine Chico konnte vom Tierheim Schlosser an einen guten Platz vermittelt werden. Danke an das Tierheim Schlosser und die neuen Besitzer!


Beschlagnahme von 2 Huskywelpen:

Am 15.6. wurden diese beiden Huskywelpen im Waldviertel beschlagnahmt.  Die Behörde hat dem Halter in den letzten 3 Jahren bereits 9 Hunde wegen schlechter Haltung abgenommen. Darunter mehrere Welpen, die in einem 2 qm kleinen Raum gehalten wurden, und eine Hündin mit einem unbehandelten Oberschenkelbruch.

Die beiden Welpen auf dem Foto wurden trotz Tierhalteverbot bei dem Herrn vorgefunden. Sie befinden sich jetzt bei uns im Tierheim.


UNSER SOMMERFEST war ein schöner Erfolg! Wir DANKEN allen Besuchern, allen Helfern, allen Spendern und Sponsoren, dass wir mit gemeinsamer Anstrengung wieder eine nette Summe für unsere Tiere sammeln konnten!

Unser nächstes TIERHEIMFEST

findet am 3.6.2018 ab 12 Uhr statt!

 

Neben kulinarischen Genüssen gibt es wieder einen Flohmarkt, eine Tombola und eine Hüpfburg für Kinder.

Der Erlös des Festes kommt wie immer unseren Tierheimschützlingen zugute.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und über Ihre Unterstützung unserer Arbeit!

 

Anmerkung: Wir würden uns über ein paar Helfer und über fleißige Heinzelmännchen, die uns mit Mehlspeisen für das Fest unterstützen, sehr freuen!


1.6.2018    JUNGDOHLE

Der Juni hat gleich am ersten Tag Tiernotfälle gebracht. Eine verletzte Jungdohle wurde uns von ihrem Finder gebracht. Sie wurde benommen auf der Straße gefunden. Sie hat Verletzungen am Kopf, in denen schon Fliegenlarven zu finden waren.Außerdem ist sie stark abgemagert. Flügel und Beine dürften aber unverletzt sein. Tierpflegerin Stephanie Lauer hat den Vogel in die Obhut der Ordination Dipl. Tzt. Ingo Mai in Gföhl gebracht. Dort hat man mit der Behandlung von Wildtieren viel Erfahrung. Wir hoffen, dass sich die junge Dohle wieder erholt und wieder ausgewildert werden kann! Ein Danke auch dem Finder, der sich um das Tier gekümmert hat und sie uns gebracht hat!


1.6.2018         KATZE AUS SCHACHT BEFREIT

Fast gleichzeitig mit der verletzten Dohle erreichte uns ein Notruf aus Palt bei Göttweig. Eine Katze war in einem Schacht gefangen und konnte sich nicht selbst wieder befreien.

Die tierlieben Finder haben zunächst selbst versucht, dem Tier zu helfen. Da dies nicht möglich war, wurden Mitarbeiter der EVN verständigt, zu deren Gebäude der Schacht gehört. Auch die konnten nicht helfen und verständigten  die Freiwillige Feuerwehr Palt. Die Mitglieder der Feuerwehr konnten das arme Tier schließlich mit Hlife von Geräten aus dem Schacht befreien und in unsere Obhut übergeben. Die Katze war nach diesem Abenteuer so verstört, dass sie sich ihren Rettern gegenüber nicht sehr entgegenkommend verhalten hat.

Das Tier befindet sich nun im Tierheim und kann sich hier erst einmal von seinem Schockerlebnis erholen.

Wir danken im Namen der Katze allen, die sich an der Rettungsaktion beteiligt haben!!

 


Mai 2018

KATZENFRÜHLING:

Wie in vielen anderen Tierheimen gibt es auch bei uns zurzeit viel Katzennachwuchs. Neben einigen Katzenmüttern mit Welpen sind seit einigen Tagen zwei mutterlose Zwerge zu versorgen. Die beiden wurden am Waldrand verlassen gefunden. Ob die Mutterkatze verunfallt ist, oder ob die beiden Kleinen einfach entsorgt wurden, wird wohl nicht mehr zu erfahren sein. Zum Glück für die beiden wurden sie offenbar rasch gefunden und sind in einem guten Gesundheitszustand. Bei uns werden sie von Mitarbeiterin Gabi Karch, die die beiden auch mit nach Hause nimmt, liebevoll aufgezogen, bis sie alt genug für eine Vergabe an gute Plätze sind. Die kleine schwarze Maus wurde von uns Susi getauft. Ihrem Bruder, ein kleiner Räderkater, der schon jetzt deutlich lebhafter ist, haben wir den Namen Strolchi gegeben.

Falls uns jemand mit hochwertiger Nahrung für Katzenwelpen unterstützen möchte freuen wir uns sehr!


April 2018

ACHTUNG ZIESEL!!!

 

Liebe Besucher unseres Tierheimes!

 

Die Ziesel sind wieder aus dem Winterschlaf erwacht! Die Tiere, die die Weingärten um das Tierheim bewohnen und in den letzten Jahren auch unseren Therapiegarten besiedelt haben, sind bis zum Herbst wieder sehr aktiv in der Gegend um das Tierheim unterwegs.

Dabei benutzen sie leider auch sehr arglos unsere Zufahrtsstraße. Jedes Jahr werden einige von ihnen überfahren. Der arme kleine Kerl auf dem unteren Bild hat gestern, am 18.4., am späten Nachmittag sein Leben gelassen.

Bitte fahren Sie vorsichtig!  Sie helfen damit nicht nur den einzelnen Tieren, sondern auch einer gefährdeten Tierart beim Überleben! (Das Europäische Ziesel, Spermophilus citellus, steht europaweit unter Schutz!)

Danke, im Namen aller Ziesel!

 


AUSFLUG INS TIERHEIM:

Kurz auf Trab gehalten hat uns dieser entzückende kleine Kerl. Er wurde in Krems alleine aufgegriffen und von Tierheimmitarbeiterin Sophie Hofmann abgeholt. Er war guter Laune und sehr gepflegt und hat sich sofort mit seiner "Retterin" angefreundet. Glücklicherweise haben sich die Besitzer kurze Zeit später gemeldet und ihren Liebling wieder geholt! (Der kleine Abenteurer war zwar gechippt, aber leider nicht registriert. Die Registrierung bei einer Heimtierdatenbank ist nicht nur eigentlich vorgeschrieben, sondern macht die Rückführung von verlorengegangenen Tieren auch sehr viel unkomplizierter!)


HUNDE-SENIOREN

Wir suchen nach wie vor ein Zuhause für Sammy und Cora. Neu dazu gekommen ist Foxterrier Ben. Sammy, der Mischlingsrüde, ist 14 Jahre alt, Cora, die Kleine Münsterländer Hündin, 10 Jahre. Ben ist ebenfalls 10 Jahre alt. Wo sind die Hundefreunde, die Mitleid mit alten Hunden haben und einem von Ihnen Liebe und Geborgenheit schenken wollen? Sie würden als Dank dafür viel Zuneigung bekommen!

 

Update: Cora und Ben konnten bereits an sehr gute Plätze vermittelt werden. Sammy sucht leider noch immer seinen Lebensplatz.


März 2018

FRÜHLING

Der Frühling scheint nun endlich bei uns angekommen zu sein! Liebe Hundehalter, nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Jungtiere, die in den nächsten Wochen in Wald und Flur zur Welt kommen und beaufsichtigen Sie Ihre Hunde bitte noch besser als ohnehin schon. Und: Nicht jedes Jungtier, egal ob Säugetier oder Vogel, das alleine im Gebüsch oder der Wiese sitzt oder liegt, ist verlassen. Meist sind die Eltern ohnehin in der Nähe.

Alle Halter von Wohnungskatzen und Halter von kleinen Heimtieren oder Heimvögeln sollten nun beim Lüften besonders vorsichtig sein! Die Geräusche und Gerüche, die nun von draußen hereinkommen, locken so manchen tierischen Mitbewohner in die "Freiheit", was leider viele von ihnen mit dem Leben bezahlen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine schöne Osterzeit und einen angenehmen Frühling!

Ihr Team des Tierschutzvereines Krems


Termin für Spaziergeh-Seminar steht fest:

 

Das Einführungsseminar für ehrenamtliche Spaziergeher findet am Sonntag, den 29. April und am darauffolgenden Sonntag, den 6. Mai statt. Nähere Details bitte unter Termine/Seminare nachlesen.

 

Derzeit sind noch 2 Plätze frei!


Winterfreuden in Tierheim:

Kaninchendame Alice bei einer interessanten Begegnung!

(Idee und Foto von ihrer Betreuerin Anikó Péter)


Wir suchen dringend ein Zuhause für Cora!

 

Die 10 Jahre alte Kleine Münsterländer-Hündin wurde von ihrem Herrchen, einem Jäger, anscheinend lange Zeit nicht gegen ihre Diabetes-Erkrankung behandelt, aber trotzdem noch zur Jagd eingesetzt! Als sie schließlich vom Amtstierarzt in die Obhut der Tierschutzvereines übergeben wurde, war sie stark abgemagert und hatte stumpfes und struppiges Haarkleid. Außerdem hatte sie bereits ihr Augenlicht verloren.

Mittlerweile hat sie dank intensiver und liebevoller Pflege durch unsere Mitarbeiter und medizinischer Betreuung schon ein paar Kilos zugenommen und das Haarkleid sieht wieder glatt und glänzend aus. Trotzdem ist die Therapie ihrer Erkrankung dadurch erschwert, dass Cora den stressigen Tierheimalltag schwer verkraftet und nicht zur Ruhe kommen kann.

Wir suchen daher wieder einmal einen Platz für ein Sorgenkind!

Cora ist eine sehr liebenswerte, sanfte Hündin, die trotz ihrer Erkrankung ihren Lebenswillen nicht verloren hat. Sie freut sich über jede Zuwendung und hat nach wie vor Spaß an Spaziergängen in der Natur. Cora hätte es sich wirklich verdient, endlich irgendwo die Liebe und Fürsorge zu bekommen, die ihr so lange verwehrt geblieben ist!!


März 2018:  Update Sammy

Sammy hat immer noch kein Zuhause. Der alte Herr ist leider manchmal überfordert mit all den Eindrücken, die auf ihn einströmen und braucht dann seine Ruhe. Da kann es schon einmal vorkommen, dass er kurz "grantelt" um Abstand zu fordern. Wer kennt sich aus mit alten Hunden und schenkt Sammy einen ruhigen Lebensabend in Geborgenheit? Er hätte es sich doch endlich verdient, ein schönes Zuhause zu finden!!


Jänner 2018

Sammy bittet um ein Zuhause! 

 

Allein zurückgelassen, stinkend, mit Kahlstellen im Fell und unerträglichem Juckreiz, so haben wir den 14-jährigen Sammy aus einem völlig verwahrlosten Haus gerettet. Weil unser Tierheim wirklich aus allen Nähten platzt, muss der arme Kerl derzeit im offenen Büro leben, was ihn sehr stresst und nicht zur Ruhe kommen lässt.

 

Der kleinwüchsige Rüde wünscht sich sehnsüchtig ein ruhiges Senioren-gerechtes Zuhause bei Menschen, die es endlich gut mit ihm meinen und ihm die Sonnenseiten des Hundelebens zeigen. Er hat es sich so verdient. Sammy mag Katzen, deshalb würde er sein Zuhause auch mit Samtpfoten teilen. Welcher Hundefreund möchte Sammy noch eine schöne Zeit schenken? Er würde so gern sein kleines Hundeherz verschenken und seinen Menschen ein treuer Begleiter sein. 


Es gibt noch einige Tierheim-Kalender 2018!

 

Mit dem Kauf der Kalender unterstützen Sie das Tierheim Krems und haben das ganze Jahr über unsere Vermittlungskandidaten bei sich Zuhause.

 

Die Kalender können auch gerne verschenkt werden!

 

Preise:

1 Stück €   9,-

2 Stück € 15,-

3 Stück €  21,-

4 Stück €  25,-

5 Stück €  30,-

 

Erhältlich direkt im Tierheim. Auf Wunsch kann er auch per Post versendet werden (zzgl. Postgebühr).